Niederlande
Amsterdam
Bestpreisgarantie online

7 x Aktivitäten in Amsterdam im Sommer

2020-06-21
7 x Aktivitäten in Amsterdam im Sommer

1. Parks in Amsterdam

Obwohl Amsterdam die größte Stadt der Niederlande ist, gibt es trotzdem massig Natur und Parks in der Hauptstadt und ihrer Umgebung zu entdecken. Hier hat jeder Park seinen eigenen Charakter, sein eigenes Publikum, das er anzieht, und seine ganz eigenen Eigenschaften, so dass hier unsere Empfehlungen für sommertypische und manchmal auch untypische Aktivitäten kommen.

Picknick mitten in Amsterdam

Wer kann schon einem Picknick an einem warmen Sommertag widerstehen? Wir jedenfalls nicht. Wäre ja auch Unsinn. Ob mit Freunden, Familie oder nur der besseren Hälfte: ein Picknick ist leicht organisiert und Verpflegung gibt’s reichlich im Supermarkt um die Ecke, wem der Sinn danach steht, der kann es aber auch enorm aufmotzen. Was es nun aber auch wird, mit einem Picknick in Amsterdam liegt man nie falsch!

Wir empfehlen dafür besonders den neu gestalteten Oosterpark im, der Name verrät es, Osten der Stadt oder den Sarphatipark im Süden. Wer sich für den Sarphatipark entscheidet, der sollte unbedingt auf dem Albert Cuyp Markt einkaufen gehen. Hier gibt’s beim Schlachter belegte Brötchen aller Art, die Fischbuden verkaufen originalen Kibbeling, den holländischen Backfisch, und die Mittelmeerstände bieten Oliven, Dips und kleine Snacks aller Art.

Grillen in Amsterdam

Seit 2017 ist das Grillen im berühmten Vondelpark verboten und mehrere andere Parks haben speziell abgegrenzte Grillbereiche, was das Grillen im Park auf den ersten Blick erst einmal erschwert. Aber diese Maßnahmen haben auch ihre Vorteile: im Vondelpark lässt es sich ohne Rauch viel leichter sonnen und den Blick auf’s Wasser – oder die anderen Besucher – genießen und durch die eigens eingerichteten Grillbereiche mit fest installierten Grillen muss niemand mehr einen eigenen Grill durch die Stadt schleppen.

Wir sind besonders große Fans der Grille im Westerpark. In der östlichen Ecke des Parks kann man seine Grillkünste direkt am Wasser und mitten im Grünen zur Schau stellen! Der Flevopark ist eine andere hervorragende Stelle zum Grillen und dabei auch noch ein verstecktes Juwel. Hier ist das freie Grillen noch erlaubt und da der Park eine kleine Radfahrt vom Zentrum entfernt liegt, ist er auch weniger überlaufen als zum Beispiel der Vondelpark. Und in welchem anderen Park kann man auch noch eine enorme Statue des niederländischen Straßenkünstlers Piet Parra bewundern?

Ziegen knuddeln

Wir haben das schon einmal in unserer Liste der besten Aktivitäten für den Frühling erwähnt, aber es kommt einfach nie aus der Mode: Tiere streicheln gehen! Wenn einen einmal mitten im Sommer die Schwermut packt, dann gibt es nichts besseres als niedliche Tiere zu besuchen. Auf der Ziegenfarm im Park Amsterdamse Bos lassen sich hinreißende kleine Ziegen zum Streicheln und Füttern für Groß und Klein finden. Und natürlich kann man auch gerne mit guter Laune kommen.

2. Segeln in Amsterdam

Die Sonne scheint, Amsterdam wird langsam immer wärmer und jeder ist auf der Suche nach ein wenig Abkühlung. Die lässigste Art und Weise, den Sommer zu genießen und gleichzeitig die Stadt zu entdecken ist vom Wasser aus. Wir haben hier zwei coole Alternativen dazu:

Grachtenfahrt im offenen Boot

Nichts schreit so sehr “Dekadenz!“ wie mit eigenem Kapitän durch die Kanäle der Stadt zu kreuzen! Sie können eine Tour im offenen Boot buchen und Amsterdam von seiner absolut besten Seite erleben: vom Wasser aus. Der Kapitän unterhält dabei mit kleinen und größeren Anekdoten vom Leben in der Stadt, was es zu einem intimeren Erlebnis als eine normale Grachtenfahrt macht. Und natürlich geht der Skipper auch gerne auf die individuellen Wünsche seiner Fahrgäste ein, um die Fahrt zu einem echten persönlichen Erlebnis zu machen.

Amsterdamer Tretboote

Wer Amsterdam vom Wasser und im ganz eigenen, vorzugsweise gemächlichen, Tempo entdecken will, der mietet ein Tretboot. Diese Pedalos lassen sich an vier Stellen in der Stadt mieten. Bringen Sie Getränke und Essen mit und machen Sie ein Picknick auf dem Wasser, während Sie beim Treten Kalorien verbrennen. Wie lässt sich ein warmer Sommertag besser verbringen?

3. Freiluftkino in der Stadt

Haben Sie Folgendes schon einmal erlebt? Sie sind in der Laune einen neuen Film zu sehen, wollen aber auch gleichzeitig die Sonne genießen und draußen seien – Sie sind schließlich in den Niederlanden und jeder schöne Sommertag kann der letzte sein. Diese zwei Möglichkeiten könnten die Antwort sein!

Im August lockt ein Besuch im Pluk de Nacht, ein „unentdecktes Kino unter den Sternen“, wie die Betreiber es selber nennen. Hier können Sie die Perlen der europäischen Filmgeschichte im Freien am Stenen Hoofd, direkt am Ufer des IJ im Westen Amsterdams, sehen.

Oder eher in der Laune für klassische Blockbuster? Dann nichts wie hin zu den Filmabenden im Floor17 am Rembrandtpark! Das Floor17 ist eigentlich eine Cocktailbar mit einer Dachterrasse, die im Sommer zu einem Freiluftkino umfunktioniert wird. Getränke und Snacks können Sie hier direkt bestellen und alles, was Sie tun müssen, ist sich zurückzulehnen und zu entspannen – und auf eine trockene Nacht zu hoffen.

4. Schwimmen gehen in der Stadt

Wem der Sinn eher danach steht, sich in der Hitze im Wasser abzukühlen, auch dem kann hier geholfen werden! Wir haben hier zwei Möglichkeiten, mitten in der Stadt baden zu gehen: entweder in einem der Schwimmbäder der Stadt oder in ihren Flüssen und Seen.

Wenn es um Schwimmbäder geht, dann haben wir zwei klare favoriten: das Sloterparkbad im Sloterpark und das Flevoparkbad im Flevopark, beide auch noch unmissverständlich benannt. Beide haben Schwimmbahnen mit 50 Metern Länge, so dass hier tatsächlich jeder den eigenen, inneren Olympioniken entdecken kann. Das Flevobadpark wurde auch mit dem Titel des besten Freiluftschwimmbades der Stadt ausgezeichnet (zweimal!). Ein Plus ist hier auch noch die enorme Liegefläche, die das Bad umgibt. Sonnen, Snacks, Schwimmen – hier hat man alles!

Nur einige Gehminuten vom Sloterbadpark entfernt kann man auch im Wasser des Sloterplas selbst baden gehen. Der gesamte Park ist als Zufluchtsort vom hektischen Treiben der Stadt gestaltet und ideal zum Entspannen.

Am anderen Ende der Stadt, etwas oberhalb von Amsterdam Noord gelegen, findet man das Erholungsgebiet Twiske. Idyllisch und perfekt für einen Ausflug mit Kindern, da Sie hier mitten in der Natur sind und trotzdem alle notwendigen Einrichtungen finden.

Das Amsterdamer Stadtzentrum ist voll von Stellen, von denen sich das Wasser genießen lässt – von Bootsfahrten bis zum Schwimmen gehen. Einer der größten Kanäle ist die Amstel und schwimmen lässt es sich hier am besten im Viertel Weesperzijde, an der Grenze zwischen Amsterdam Süd und Ost. Hier liegen auch kaum Boote vor Anker, so dass man massig Platz zum Schwimmen hat. Dabei gilt aber: auf keinen Fall ins Wasser springen! Jedes Jahr landen zahlreiche Fahrräder im Kanal, die man im Wasser nicht sehen kann, deshalb gilt: Vorsicht beim Springen und Tauchen!

5. Amsterdamer Freiluftkneipen und -bars

Ob Frühling oder Sommer, mit einem Getränk an der freien Luft zu sitzen ist immer eine gute Idee. Hier kommen unsere besten Tipps für die sonnigen Tage im Frühling und Sommer.

Kneipensafari durch die Stadt

De Pijp ist ein lebhaftes Viertel mit coolen und hippen Bars genauso wie mit einer Menge an „bruine kroeg“, den altehrwürdigen, oft holzgetafelten und gemütlich-schwummrigen Kneipen, die hier so berühmt sind. Mit Namen, die oftmals dem Tierreich entliehen sind, lässt sich hier hervorragend eine Kneipensafari veranstalten: zum Beispiel zum Het Paardje (Das Pferd), dem Pilsvogel (der Name ist Programm) und dem Flamingo, dem De Schaapskooi (Der Schafstall) und schließlich dem De Groene Vlinder (Der Grüne Schmetterling).

 6. Moped mieten in Amsterdam

Seit dem April 2019 dürfen Mopeds nicht mehr auf den Radwegen der Stadt gefahren werden, aber das bedeutet nicht, dass das Mopedfahren in der Stadt nicht immer noch enorm viel Spaß macht. Mit so einem fahrbaren Untersatz sind Sie flexibel und kommen auch dahin, wo es mit Rad zu lange dauern würde (oder es zu mühselig wäre, es ist ja Sommer). Gehen Sie auf Spritzfahrt zum Muiderslot, dem Amsterdamer Schloss, oder zu den historischen holländischen Fischerdörfern Marken und Volendam. Oder fahren Sie die Amstel entlang nach Uithoorn und genießen Sie das holländische Panorama mit Kühen und wogenden Feldern.

7. Aktivitäten für verregnete Tage

Das Wetter in Holland ist, um es mild auszudrücken, wechselhaft. Deshalb bietet es sich auch im Sommer an, einen Plan für regnerische Tage in der Hinterhand zu haben. Viele der von uns vorgeschlagenen Aktivitäten für den Winter eignen sich auch hervorragend für die Tage, an denen die Sonne partout nicht herauskommen will, es gibt aber auch noch mehr.

Amsterdamer Aquarium

Wir lieben den ARTIS, unseren Zoo in Amsterdam, der das Jahr hindurch verschiedenste Aktivitäten und Ausstellungen organisiert, die von Krimi-Parties an dunklen Wintertagen bis zu Picknicks und Konzerten im Sommer reichen. Was die meisten aber viel zu wenig beachten, ist der überdachte Teil des Zoos: das Aquarium! Perfekt für einen entspannenden Spaziergang, auf dem man die verschiedenen Fische und Meeresbewohner kennenlernen kann.

Also, was haben Sie im Sommer in Amsterdam vor?