Stromma Danmark A/S

gehört zur Stromma Turism & Sjöfart AB – einem der größten Reiseunternehmen mit Niederlassungen in Stockholm, Göteburg, Malmö, Oslo, Bergen, Stavanger, Helsinki und Kopenhagen. Unsere Philosophie ist es, Erfahrungen zu schaffen. Erfahrungen, die unterhaltsam und lehrreich sind und ein Leben lang unvergesslich bleiben.

Die Wurzeln von Stromma liegen in Ångfartygs AB Bore, einem finnischen Unternehmen, das 1897 unter anderem von Fredric von Rettig gegründet wurde. Und bis zum heutigen Tag wird Strömma von der Familie von Hans von Rettig geführt.

Alles begann mit Bore Lines, einem Unternehmen, das im Laufe der Jahre zahlreiche Unternehmen aufkaufte, die allesamt im Tourismus- und Schifffahrtssektor tätig waren. So wurden zum Beispiel Unternehmen wie Stockholm Sightseeing, Stromma Skärgårdsbåtar, Stromma Kanalbolaget und Paddan übernommen.

2011 expandierte Stromma auf den dänischen Markt. Inzwischen gehören Canal Tours, Copenhagen City Sightseeing, Copenhagen Panorama Excursions und Hop On - Hop Off zur Stromma-Gruppe.

Die Geschichte von Canal Tours – kurz und knapp

Es war einmal... Ein echtes Abenteuer beginnt natürlich mit dem Satz „Es war einmal“. Das gilt auch für das Abenteuer von Canal Tours.  Es waren einmal vier feine Herren, die die Idee hatten, Hafenrundfahrten zu veranstalten: ein Bankmanager, ein Kapitän, ein ehemaliger Generaldirektor und ein Kaufmann. 1904 wurde das erste Boot zu Wasser gelassen: die Hafenrundfahrt als Wassertaxi zwischen Christianshavn und Kopenhagen für Werftarbeiter und Einheimische.
Die offenen Jollen boten Platz für etwa 20 Passagiere. Die Boote entwickelten sich weiter, und 1930 wurde eine Bootsreihe mit Sitzplätzen für bis zu 80 Passagiere gebaut. Canal Tours war nun nicht mehr länger nur ein Transportunternehmen, sondern bot den Dänen und Besuchern in Kopenhagen Sommerausflüge durch den Hafen an.

Ab 1948 bot Canal Tours geführte Touren mit den sogenannten „Langelinie“-Booten an. Diese Boote waren schon mit Lautsprechern ausgerüstet, über die ein Guide die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke erklärte. Die Touren erfreuten sich sowohl unter den Dänen als auch bei den Touristen großer Beliebtheit und in den Folgejahren wurden Unternehmen und Bootsflotte gleichermaßen ausgebaut.

Mehr als eine halbe Million Menschen haben Kopenhagen bereits mit Canal Tours vom Wasser aus erlebt. Das macht das Unternehmen landesweit zu einer der beliebtesten Attraktionen bei Touristen. Und glauben Sie uns - die Umgebung ist atemberaubend! Natürlich geben wir stets unser Bestes und bleiben wachsam, um auf neue Anforderungen des Marktes reagieren zu können. Auf dem Weg dahin haben wir auch unsere Flotte fit gemacht, sodass unsere Boote heute absolut zeitgemäß aussehen. Canal Tours besteht mittlerweile aus 17 Booten (sechs davon überdacht), zwei Restaurantbooten und zwei Elektrobooten. Auf die Elektroboote sind wir besonders stolz, denn unsere Umwelt liegt uns sehr am Herzen. 

Hans Christian Andersens Märchenhelden und -heldinnen sind allesamt​aus dem rechten Holz geschnitzt und auf der ganzen Welt bekannt. Was also könnte näher liegen, als unsere großartigen Boote nach dem Zinnsoldaten, Tölpel-Hans, der Prinzessin auf der Erbse, der Kleinen Meerjungfrau und all den anderen liebenswerten Charakteren aus seinen Märchen zu benennen. Die erfahrenen Kapitäne und Guides von Canal Tours fahren ihre Gäste durch Kopenhagen und die jahrhundertelange faszinierende Geschichte der Stadt - zur Freude von jung und alt.

Hier erfahren Sie mehr über die Flotte